Aldi Poolroboter: Lohnt sich der Poolstar Saugroboter vom Discounter?

In diesem Artikel erfährst du alles über den Poolstar Poolroboter von Aldi. Der Poolstar Poolroboter von Aldi ist ein elektrischer Saugroboter für die Reinigung des Beckenbodens in kleinen Aufstellbecken. Er eignet sich für leichte Verschmutzungen und Pools bis zu einer Größe von 6×3 Metern bzw. 18 Quadratmetern.

Der kompakte Poolroboter verfügt über drei verschiedene Reinigungszyklen, die über das Netzmodul einstellbar sind. Mit einer Pumpenleistung von 12.000 Litern pro Stunde und einem 9 Meter langen Kabel reinigt er den Poolboden. Der integrierte Filter fängt den aufgesaugten Schmutz auf.

3 Vorteile des Aldi Poolroboter.

  • Einfach im Aufbau und der Bedienung.
  • 3 verschiedene Reinigungszyklen sind über das Netzmodul einstellbar.
  • Vergleichsweise sehr günstig für einen elektrischen Poolroboter.

3 Nachteile des Aldi Poolroboter.

  • Keine aktiv rotierende Bürste, die den Dreck im Pool löst.
  • Nur der Boden wird im Pool gereinigt.
  • Der Filter ist umständlich zu entfernen und nicht 100 % dicht.

Der Aldi Poolroboter ist ein elektrischer Saugroboter, der nur den Boden im Pool reinigen kann. Pool Wände und die Wasserlinie können nicht mit dem Poolstar gereinigt werden. Wenn du einen günstigen Poolroboter für kleine Aufstellbecken mit leichten Verschmutzungen suchst, dann wäre der Poolroboter von Aldi eine Option.

Technische Daten des Poolstar Poolroboter

Hier unten ist eine Tabelle mit allen technischen Details zum Poolroboter von Aldi dargestellt.

Tech. Daten Information
Betriebsart Stromversorgung mit 150 W über ein 9 m langes Kabel
Pumpe Integrierter Motor der eine Pumpleistung von 12 m³/h erzeugt
Poolgröße Nach Bedienungsanleitung beträgt die maximale Reinigungsfläche 18 m²
Betriebsbedingung Temperatur: 10 °C–35 °C; pH – Wert: 7,0 -7,4; Salzgehalt: max. 0,5 %
Poolreinigung Nur für die Reinigung vom Pool Boden geeignet. Wände werden nicht gereinigt.
Zykluszeiten Über das Netzmodul sind 1 Std. / 1,5 Std. / 2 Std. einstellbar
Navigation Der Poolstar läuft nach dem Zufallsprinzip und wird über die Düsen eingestellt
Filter Der Filter ist flach und erlaubt die Reinigung von groben Schmutz
Bürste Keine aktiv rotierende Bürste, sondern nur Borsten am Boden
Antrieb Einfache Räder sorgen für den Antrieb im Pool
Gewicht ca. 6 kg

Der Aldi Poolroboter (auch Poolstar genannt) ist ein Import Poolroboter. Das bedeutet, dass der Poolstar Poolroboter u.a. auch als Pure Petit oder als Steinbach S63 in den unterschiedlichen Shops verkauft wird. Die technischen Details unterscheiden sich hierbei nicht, sondern lediglich die Farbe und der Aufdruck.

Bedienung des Aldi Poolroboter

Der Poolstar Poolroboter wird bereits montiert geliefert und du musst hier nichts mehr anschrauben. Du musst nur das mitgelieferte Stromkabel, das fest mit dem Poolroboter verbunden ist, an das Powermodul anschließen und die Mutter zur Sicherheit festziehen.

  1. Nachdem der Poolstar Poolroboter angeschlossen wurde, wird dieser einfach auf die Wasseroberfläche gelegt.
  2. Warte, bis der Poolroboter auf den Boden gesunken ist.
  3. Nun kann man den Start-Knopf am Netzmodul betätigen.
  4. Zum Schluss wählt man einen Reinigungszyklus aus und lässt den Poolroboter seine Arbeit erledigen.

Achte auch bei der Bedienung des Aldi Poolroboter darauf, dass du den Decken ordentlich schließt, da sonst dieser beim herausheben aus dem Wasser leicht abfällt.

Beim Poolroboter von Aldi stehen folgende 3 Zykluszeiten als Option, die man einstellen kann.

  • S: 1 Stunde für eine schnelle Poolreinigung.
  • M: 2 Stunden für stärker verschmutzte Becken.
  • L: 2,5 Stunden für den vollen Reinigungszyklus.

Mit dem Netzmodul werden die Reinigungszyklen direkt manuell vor der eigentlichen Poolreinigung eingestellt. Eine LED signalisiert den aktuellen Modus.

Die maximale Arbeitstiefe von diesem Poolroboter beträgt maximal 2 m. Weitere Betriebsbedingung entnimmst du bitte aus dem Beipackzettel oder aus der oben dargestellten Tabelle.

Eignet sich der Poolroboter von Aldi für Folienbecken?

Der Aldi-Poolroboter ist ein elektrischer Poolroboter, der mit einem 9 m langen Stromkabel über das Power-Modul direkt an eine Steckdose angeschlossen wird. Das bedeutet, dass dieser Poolroboter unabhängig von einer Sandfilteranlage funktioniert.

Der Aldi-Poolroboter wird von einem 150-Watt-Motor angetrieben, der sich am oberen Gehäuse direkt unter dem Griff befindet. Dieser Motor wird sowohl für den Antrieb als auch für die Saugleistung des Poolroboters verwendet – hier gibt der Hersteller eine Filterleistung von 12 m³/h an. Daher habe ich keine Bedenken, dass der elektrische Poolroboter von Aldi den Boden in einem Folienbecken reinigen kann.

Tatsächlich handelt es sich bei den meisten Aufstellbecken um Pools, die mit Folie ausgekleidet sind, und genau für diese Art von Beckenform ist der Poolstar Poolroboter gut geeignet. Nur sollte die Reinigungsfläche nicht größer als 18 m² sein.

Da der Poolstar auf 4 Rädern läuft, musst du dir keine Sorgen machen, dass die Folie auf dem Poolboden während des Betriebs beschädigt wird.

Neben dem Poolroboter sollte man immer einen Poolsauger mit Akku haben. Mit dem Poolsauger können Treppenstufen und andere schwer zugängliche Stellen im Pool gereinigt, an die ein Poolroboter nicht ran kommt. Am Boden vom Poolroboter befindet sich eine Bürste (nicht rotierend), die als Besen für den Dreck dient.

Harte Ablagerungen durch Algen werden mit der Bürste nicht gut gelöst, aber leichte Verschmutzungen wie Sand, Laub, Gras und Insekten können vom Poolstar aufgesaugt werden. Wenn man leichte Verschmutzungen im Folienbecken vom Boden aufsaugen will, dann wäre der Aldi Poolroboter eine günstige Option. Allerdings bleibt zu erwähnen, dass der Poolstar Poolroboter von Aldi keine Wände oder Treppen reinigen kann und ausschließlich für die Reinigung am Pool Boden funktioniert. Falls du so einen günstigen Poolroboter suchst, dann wäre der Power 4.0 eine Alternative. Einen großen Vergleich mit den besten Saugroboter findest du u.a. auch im elektrischen Saugroboter Test. Folge dazu einfach dem Link.

Ist der Poolstar ein guter Poolroboter für einen Rundpool?

Runde und ovale Pools sind nicht einfach zu reinigen und gerade die günstigen Poolroboter haben ihre Schwierigkeiten in diesen Becken. Da der Poolstar Poolroboter von Aldi frei nach dem Zufallsprinzip arbeitet, hatte ich zunächst meine Zweifel, ob er auch den Boden eines runden Pools reinigen kann. Grund dafür ist, dass diese Poolroboter immer von Wand zu Wand laufen und diese Funktionsweise in einem runden Pool erschwert wird.

Der Poolstar Poolroboter hat jeweils eine Einstellungsdüse vorne und hinten. Mit dieser kann der Grad der Laufrichtung manuell voreingestellt werden. Ich empfehle folgende Einstellung: Vorne 0° und hinten 20°. Spiele ruhig mit den Einstellungen, um die optimale Laufeigenschaft beim Poolroboter zu finden. Manchmal dauert es einfach, bis dieser der eigenen Poolform angepasst wird.

In den Testberichten, die ich über den Aldi Poolroboter gesehen habe, hatte der Poolroboter keine Schwierigkeiten einen runden oder ovalen Pool zu reinigen. Dennoch würde ich dir im Zweifelsfall empfehlen, einen anderen Poolroboter zu kaufen. Werfe dazu einen Blick auf meinen bereits erwähnten Poolroboter Test.

Kann der Poolstar Poolroboter auch die Wände reinigen?

Der Aldi Poolroboter ist ein reiner Bodenreiniger. Mit diesem kann ausschließlich der Pool Boden gereinigt werden.

Kann der Poolroboter von Aldi die Treppen im Pool reinigen?

Nein, da der Poolroboter von Aldi keine Wände reinigen kann, ist es nur logisch, dass dieser auch keine Treppen reinigen kann. Diese Funktion ist nur ausgesprochen hoch entwickelten und teuren Poolroboter wie dem Dolphin S300i vorbehalten.

Ist der Poolroboter auch für Salzbecken geeignet?

Ja, man kann diesen Poolroboter in einem Salzbecken einsetzen, allerdings sollte dieses maximal 2 m tief sein und einen maximalen Salzgehalt von 0,5 % haben. Bei Überschreitung dieser Grenze kann es zu Beschädigungen am Poolroboter kommen.

Ist dieser Saugroboter auch über App steuerbar?

Leider verfügt der Saugroboter von Aldi über keine Funktion, mit der sich dieser über eine App steuern lässt. Nur teure Poolroboter ab ca. 1300 Euro haben entweder eine Fernbedienung oder eine App, mit der diese gesteuert werden können.

Was wären günstige Alternativen zum Poolstar Poolroboter?

Günstige Poolroboter gibt es nicht so viele, besonders nicht in der Kategorie elektrische Poolroboter. Dennoch denke ich, dass der Steinbach Battery+ oder der Poolroboter Power 4.0 eine günstige Alternative zum Poolroboter vom Discounter wären.

Foto des Autors
Hallo, ich bin Dirk und schreibe seit 2015 auf akku-poolroboter.de über meine Leidenschaft, die Poolreinigung. Als Poolbesitzer und professioneller Poolreiniger bin ich mit verschiedenen Herausforderungen konfrontiert worden und habe viel über Poolpflege und Pooltechnik gelernt. Ich finde Pooltechnik faszinierend, vor allem Poolroboter, die die Reinigung einfacher und zeitsparender machen. Mit meinen Artikeln möchte ich meine Tipps und Erkenntnisse über die Poolreinigung weitergeben, um anderen zu helfen.